"Unisex ist eine Chance"

Interview mit Peter Thomas, Vorsitzender der Vorstände der INTER Versicherungsgruppe  


Frage: Herr Thomas, seit dem 21. Dezember 2012  gibt es in der Versicherungsbranche nur noch Unisextarife. Was bedeutet d
ies konkret für die Tarife und die Kunden?       

Thomas: Zunächst einmal hat uns das Thema Unisex im Jahr 2012 wirklich lange begleitet. Erst als Errungenschaft gefeiert, dann als notwendiges Übel identifiziert und am Ende von Verbraucherschützern und Medien eher negativ wahrgenommen. Inzwischen steht fest: Günstiger wird es durch die neuen Tarife eigentlich für keinen. Für uns als Versicherungsunternehmen hat die Einführung der Tarife einen enormen Aufwand mit sich gebracht. Unsere Mathematiker mussten alle Tarife neu kalkulieren und darüber hinaus Antworten auf viele neue Fragen finden, zumal die rechtlichen Vorgaben nicht immer eindeutig waren oder sogar fehlten. Aber dies gilt natürlich nicht nur für uns, sondern für die gesamte Branche.


Frage: Also bringt das Thema Unisex aus Ihrer Sicht nur Nachteile für den Kunden?

Thomas: Nein, ganz und gar nicht. Wir haben beispielsweise das Thema genutzt, um unsere Produktlandschaft in der Krankenversicherung deutlich zu straffen und zu überarbeiten. Die INTER verfügt ab dem Jahr 2013 sowohl im Voll- als auch im Zusatzversicherungsbereich über eine klar strukturierte Produktpalette (Basis, Exklusiv, Premium). Die Unisexwelt bringt damit für unsere Kunden deutliche Verbesserungen in unseren neuen Tarifen. Wir haben aber nicht nur unsere Produktpalette klar strukturiert, sondern auch die Produkte selbst im Hinblick auf Klarheit, Transparenz und Kundenfreundlichkeit erheblich verbessert und darüber hinaus auch den Leistungsumfang erweitert. Leistungen, die in einem modernen Krankenversicherungsprodukt nicht fehlen sollten, wurden darüber hinaus ergänzt. Als konkrete Beispiele hierfür seien offene Hilfsmittelkataloge, sehr gute Leistungsstandards auch im Bereich Psychotherapie und Suchtentwöhnung, Leistungen für LASIK, für professionelle Zahnreinigung und für ambulante Fahrt- und Transportkosten genannt. Insofern profitieren die Kunden bei der INTER von den neuen Unisex-Tarifen sehr wohl.


Frage: Wie würden Sie das Thema Unisex damit abschließend einordnen?

Thomas: Wir bei der INTER sehen Unisex als Chance. Neben der schon angesprochenen Straffung der Produktpalette und den vorgenommenen Klarstellungen bzw. Verbesserungen bei den Leistungsinhalten haben wir die eingeleiteten Schritte zur langfristigen Beitragsstabilisierung fortgeführt: Die Unisex-Tarife der INTER Krankenversicherung aG sind durchweg mit einem Rechnungszins von 2,75 % kalkuliert. Diese Absenkung des Rechnungszinses führt zwar zunächst zu höheren Beiträgen, ermöglicht damit aber eine effektivere Vorsorge zur Beitragsentlastung insbesondere im Alter.
Sie sehen also: Wir kalkulieren vorausschauend und stets im Sinne unserer Kunden.

Frage: Das gilt auch ganz sicher für den neuen Tarif INTER QualiMed Z®, der im Baukastensystem die gesetzliche Absicherung ergänzt?


Thomas: Nach dem erfolgreichen Marktstart unseres Krankenvollversicherungstarifes INTER QualiMed® im Sommer 2012 bieten wir seit 1. Dezember des vergangenen Jahres einen neuen, ebenso hochwertigen und flexiblen Unisex-Tarif für alle gesetzlich Versicherten: INTER QualiMed Z®. Hierbei handelt es sich um ein Baukastensystem. Die Bausteine „Ambulant, Stationär und Zahn“ können einzeln oder in Kombination abgeschlossen werden. Denn: Individualität und Flexibilität spielen im Bereich der persönlichen Gesundheitsabsicherung für gesetzlich Versicherte eine immer größere Rolle. Während ein Kunde großen Wert auf private Vorzüge im Krankenhaus legt, ist es für einen anderen Kunden wichtig, möglichst umfangreiche Leistungen beim Zahnarzt zu haben. Mit dem neuen INTER QualiMed Z® kann jeder Kunde im Rahmen unserer bekannten Basis-, Exklusiv- und Premiumvarianten flexibel die Leistungen zusammenstellen, die für ihn wichtig sind.

Erfahren Sie hier mehr zu INTER QualiMed Z®.

Direkteinstieg



Versicherungsbedingungen

Ihr Ansprechpartner
vor Ort

Mein MaklerNet

Makler Service Management

Risikovoranfrage - KV